Bryce Canyon National Park (Utah) – Sunset Point

Flattr this!

Obwohl es hier wohl noch einiges zu sehen geben würde, fahren wir heute weiter. Es geht wieder westwärts. Unser heutiges Ziel ist der Bryce Canyon NP, den wir recht zügig bis zum Mittag erreichen. Unterwegs bestaunen wir eine Straßenbaustelle, die die Asphaltdecke in einer Kolonne über mehrere Kilometer hinweg in einem Stück neu deckt. Warum muss das bei uns immer so lange dauern? Hier werden sogar Lampen aufgestellt, um auch noch in der Dunkelheit arbeiten zu können!
Im Bryce Canyon NP angekommen, machen wir erst einmal Mittagspause. Dann bestaunen wir am Sunset Point die Silent City und fahren noch einige Viewpoints ab, um einen Überblick zu erhalten. Auf dem Weg zurück halten wir noch an einem Feld um ein paar Präriehunde zu sehen, die es wohl nur hier in Südutah gibt. Irgendwie sehen die aber nicht wie Hunde aus, sondern eher wie Erdmännchen. Putzig sind sie dennoch. Kurz vor der Ausfahrt machen wir noch Halt im Visitorscenter und erstehen eine Karte für morgen.
Unser B&B erreichen wir dann vom Park aus in 20 Minuten wo wir unser Zimmer beziehen. Da wir hungrig sind, fragen wir nach einem Restaurant und fahren zu Clarck’s. Es gibt BBQ-Burger für Franziska und einen Double BCB (Bacon-Chicken-Burger) für mich :-). Letzter ist so massiv, dass ich gerne auf eine Nachspeise verzichte, obwohl sich das hier alles sehr lecker anhört. Danach geht’s ins B&B zurück.
In Utah ist ebenso wie in Arizona Mountain Time nur gibt es hier auch Daylightsaving, sodass wir die Uhren um eine Stunde vor stellen… auch wenn es nur für ein paar Tage ist.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*