Yosemite Bug

Flattr this!

Der Morgen beginnt wieder um 6 Uhr. Erstaunlicherweise ist es über Nacht doch ein wenig abgekühlt und die Luft draußen angenehm erfrischend. Wir frühstücken und machen uns auf den kurzen Weg zurück um die Sanddünen anzusehen. Nach den obligatorischen Beweisfotos 😉 geht’s zurück zum Village und wir checken aus. Vorher checken wir noch unsere E-Mails und siehe da JUCHU wir können wieder Geld abheben, denn die Bankfrau hat nicht nur geantwortet, sondern gleich die Limits und Sicherheitsbla entsprechend angepasst. Sogar einen schönen Urlaub hat sie gewünscht. So was kann es in Deutschland auch geben! Vielen Dank für den prompten Service!
Die heutige Tour ist die längste und führt uns über den Tiogapass in den Yosemite Nationalpark. Unterwegs rasten wir ausgiebig und halten noch einmal in Bishop zum Einkauf und zur Mittagspause an. Als wir dann gegen 14:30 Uhr dann am Nationalparkschild ankommen und den Wald bestaunen dürfen, sind wir schwer beeindruckt. Auch dieser Park ist wieder einmal völlig anders, als die bisher gesehenen. Auf alle Fälle ist dieser Park der größte. So scheint es jedenfalls, denn der Weg vom Pass bis zum Village mit dem Visitorscenter scheint nicht enden zu wollen… Auf dem Weg dorthin sehen wir zumindest schon einmal den Halfdome, den Ursprung, des im The North Face enthaltenen Logos. Zum Halfdome gibt es auch eine Indianersage, die eine eigene Erklärung hat: Ein Paar hat sich immer gestritten und beschimpft. Das hat den Geisern gar nicht gefallen und so haben sie die beiden in Steine verwandelt, den North- und den Halfdome, die sich nun beide bis in Ewigkeit ansehen aber nicht näher kommen können…
Endlich am Ziel angekommen, lassen wir uns ein paar Tips geben und erstehen im anliegenden Generalstore ein paar Souvenirs. Auf dem Weg zur Unterkunft, halten wir noch einmal um die Stimmung des Sonnenunterganges am Capitan einzufangen.
Danach geht es weiter und wir fahren und fahren und fahren. Wie es scheint, endet der Weg aus dem Tal nicht. Entweder der Merced River ist links oder rechts oder wieder auf der anderen Seite… Nach gut einer Stunde, es ist schon dunkel, erreichen wir endlich unsere Unterkunft „Yosemite Bug“ in Midpines; dieses Mal leider wieder ausserhalb des Parks. Man sollte im Yosemite auf alle Fälle im Park wohnen oder kurz davor. Wir checken ein und essen erst einmal was.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Seppel sagt:

    Auf jeden Fall müsst ihr noch zum Glaicer Point fahren. Supi-Strecke, Supi-Aussicht.
    In der Nähe ist eine leichte Wanderung zum Sentinel Dome zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*