Zion Nationalpark

Flattr this!

Wieder fängt der Tag um 8 Uhr mit einem Klasse Frühstück an. Es gibt heute selbstgebackene Bananen-Muffins von der Nachbarin und eine Art Quiche. Wir ordern noch einmal Rührei und plauschen ein wenig mit den Gästen, bevor wir aufbrechen.
Heute geht es weiter westwärts zum Zion National Park. Der Weg ist kurz und so können wir bereits kurz nach dem Mittag eine erste Tour machen, die wir von der Nachbarin des B&B empfohlen bekommen haben und auch im Reiseführer gefunden haben. Wir fahren von Osten in den Park und zwischen den beiden Tunneln (kurz vor dem zweiten) gibt es einen kurzen Trail von ca. 1.2 mi retoure. Wir erhalten einen Überblick über das Tal, welches hier schon wieder ganz anders aussieht, als noch kurz hinter dem Eingang im Osten. Auf jeden Fall ist man die ganze Zeit umgeben von Bergen und fährt durchs Tal. In den anderen Parks war man eher oben und blickte vom Rim herunter. Des Weiteren ist es viel wärmer hier als noch im Bryce NP 🙂 Man sollte auf jeden Fall den Teil im Osten ausgiebig ansehen, bevor man weiter fährt, denn nach den Tunneln ist alles doch ein wenig anders. Der Trail ist auch ganz hübsch, denn er führt an Schluchten und über enge schmale Wege entlang von Brücken zum Zielort.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*