Husavik

Flattr this!

Unsere Weiterfaht nach Husavik geht nach einem kurzen Halt am nächsten Wasserfall, dem Hafragilsfoss, weiter. Diesmal überwiegend asphaltiert.
Um 17 Uhr kommen wir schließlich in Husavik an und checken im Guesthouse Arbol ein. Außerdem Buchen wir gleich mal eine Walbeobachtungstour für morgen. Hoffentlich spielt dann auch das Wetter mit. Lt. Wetterbericht soll es morgen Vormittag schön sein…
Da es noch früh ist, stürzen wir uns ins Getümmel der 2500 Einwohner zählenden Stadt. Nun ja, der erste Weg zum Bäcker beglückt uns mit einem echten Cappuchino. Allerdings wird dieser in der üblichen isländischen Gelassenheit zubereitet. Man hat auf jeden Fall den Eindruck, als wär man darauf nicht vorbereitet gewesen, zwei Heißgetränke auf einmal (und auch noch heiß) zubereiten zu müssen. 😉 auf jeden Fall ist das der beste Kaffee seit langem und dafür lohnt sich das Warten allemal! Wir schlendern weiter durch den Ort zum Hafen und gönnen uns Fish&Chips 🙂 Der restliche Ort ist danach auch fix erkundet. Natürlich haben um diese Uhrzeit (es ist 19 Uhr) bereits alle Geschäfte außer der Tankstelle zu. Macht nichts, dann laufen wir halt noch einmal zum anderen Ende der Stadt… und schließlich zurück zur Unterkunft.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*