Beach Tag

Flattr this!

Heute schlafen wir etwas aus, da wir den Tag am Hotelstrand bleiben wollen. Für 20:30 Uhr haben wir einen Tisch im mexikanischen Restaurant reserviert. Nach dem Frühstück suchen wir Roberto, um das Busfahrtticket zu kaufen. Da wir etwas später heute dran sind, müssen wir noch eine Stunde auf Roberto warten. Wir nehmen noch einen doppelten Espresso und stellen fest, dass es heute wieder Minze im Hotel gibt, so dass wir also später wieder Mojito trinken werden können. 🙂 Wir kaufen dann das Busfahrtticket mit Lunch und sollen um 07:15 Uhr abgeholt werden. Um 16 Uhr werden wir dann am Prado in Havana ankommen. Wir danken und tippen Roberto für seinen Einsatz.

Danach geht es zum Strand. Das Meer verhält sich heute genau anders herum: Morgens ist Ebbe und die Sandbank ist sichtbar und nachmittags wird’s Flut. Merkwürdiger Weise ist es hier jeden Tag flockig bewölkt, so dass man keinen Schattenplatz braucht, es aber, wenn die Wolken vor der Sonne sind, windig und etwas kühl ist. Heute gibt es Rumpunsch und Paella am Strand zum Lunch. Vorher gibt es noch eine Coco-Nut zum Trinken und eine zum naschen.

Um 15 Uhr geht Yann noch mal mit dem HobyCat segeln. Da mir etwas kühl ist, fahre ich nicht mit. Wirklich schnell und spannend ist die Fahrt aber nicht. Der Skipper mag auch nicht wirklich sprechen. Nach 15 Minuten und fast wieder am Ufer reißt auch noch die Groß und die Fahrt endet. Der Skipper ist irgendwie sauer, warum ist unklar. Sehr sympathisch waren die hier nicht! Danach gibt es Mijito und eine ganz dünne Cohiba.

Die Zeit bis zum Essen ist heute sehr lang auch wenn wir sie und mit Mojitos, Chips und einem Dart-Spiel um eine Flasche 3-jährigen Rum vertreiben. Die Spielregeln sind auf jeden Fall unklar. Irgendwann ist man ausgeschieden und andere, die einen nicht überworfen hatten, können dennoch weiter spielen… Auf jeden Fall ist es jetzt 20:30 Uhr und wir gehen zum mexikanischen Restaurant. Dort bittet man uns allerdings noch um fünf Minuten, da noch nicht fertig eingedeckt ist. Das Essen ist zwar nett, hebt sich aber auch nicht sonderlich vom allgemeinen Buffet ab. Wir essen Salat, Mais-Tortilla-Suppe (Yann), Fajitas (Franziska) bzw. Fisch (Yann) und dann den üblichen Nachtisch. Den Espresso danach gibt es, wie immer an der Bar.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*