Glenorchy

Flattr this!

Eigentlich ist für heute die zweite größere Wanderung unserer Rundreise geplant aber ein kurzer Blick aus dem Fenster verrät uns, dass das wohl heute nichts wird. Es regnet mal wieder. So ein Mist! Wir fahren dennoch zum Parkplatz am Ausgangspunkt zum Routeburn Track aber es wird einfach nicht besser. Wir treffen auf eine Gruppe, die sich dennoch auf den Weg macht: „we have booked huts!“. Zum Glück trifft das bei uns nicht zu, denn wir wollten „nur“ eine Tagestour machen. Also entscheiden wir uns, einen Pausentag einzulegen und den Walk auf Morgen zu verschieben.
Wir fahren nach Glenorchy und kehren in „The Lodge“ auf einen Flat White ein. Der Kaffee ist klasse! Gleichwohl hängt hier eine Wettervorhersage von YR.NO aus, die uns bestätigt: Heute Vormittag gibt es keine Sonne mehr. Erst heute Nachmittag kann man damit rechnen. Dafür soll es morgen wieder schön sein. Na gut, dann hoffen wir mal auf den Wetterbericht und darauf, dass wir morgen los laufen können…
Weiter geht’s ein wenig zurück am Lake Wakatipu in Richtung Queenstown. Ungefähr im oberen Drittel finden wir eine geeignete Haltemöglichkeit wo wir den Regen abwarten und einen schönen Lakeview haben. So ein Siesta-Tag zwischendurch darf ja auch mal im Urlaub sein.
Nach einem Lunch Sandwich fahren wir dann wieder nach Norden. Damit wir uns wenigstens ein bisschen heute bewegen, die Sonne hat inzwischen wie vorhergesagt auch den Regen verdrängt, entscheiden wir uns mal den „Scenic Town Walk“ zu machen: einmal entlang des Dorftümpels inkl. Bergpanorama ;-). Der Walk ist ganz nett aber mehr auch nicht. „The Lodge“ hat uns vorhin so gut gefallen, dass wir noch mal auf ein Nachmittagseis einkehren. Das verzehren wir genüsslich in der Sonne und lassen die Seelen baumeln. Bei zwei riesigen Kugeln Caramel Fudge + Boysenberry bzw. Cookies’n’Cream + HokeyPokey kann das heutige Abendessen ausfallen. So machen wir uns dann gegen sechs wieder auf zu unserem Lagerplatz von gestern Nacht. Dann sind wir morgen früh, hoffentlich bei Sonnenschein, schnell am Einstieg zum Track. Der Ausflug heute hatte schon was von „lass uns mal in die Stadt auf eine Kugel Eis fahren“. 😉

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*