Singapur & Singapore Sling

Flattr this!

Heute morgen checken wir im Jucy aus. Vorher vermachen wir noch unser Heiligtum, den Plunger, den Neuankömmlingen von gestern. Dann geht es mit dem Taxi zum Flughafen.
Beim einchecken haben wir „Spaß“ mit dem Handgepäck. Auckland ist anscheinend der einzige Flughafen auf der Welt, der das Gewicht auch wirklich prüft. Yanns Rucksack, mit der Fotoausrüstung, ist natürlich zu schwer. Wenn wir aber die Kamera umhängen, und Franziska eine „personal belongings“ Tasche hat, dann geht das. Was für eine Logik! Hinterher, also beim Security Check und Boarding interessiert das natürlich niemanden mehr. Also packen wir wieder alles fein zurück…
Der Flug geht pünktlich los und verläuft mit Singapore Airlines wie erwartet gut. Die Verpflegung ist schon gut. Ganz besonders toll ist jedoch, unser Boarding-Cocktail, ein Singapore Sling. Heute können wir allerdings nicht schlafen, sondern müssen wach bleiben, denn sonst passt das nicht mit der Zeitverschiebung. In Singapur angekommen, nehmen wir uns ein Taxi, denn das ist hier mit 25 SGD (ca. 21€) recht überschaubar. Der Taxifahrer gibt uns unterwegs sogar eine kostenlose Touristenführung. 😉
Im Hotel beziehen wir dann unser Zimmer im „Swissôtel – The Stamford“ in der 45. Etage mit Harbour View. Nachdem wir im Hotelguide heraus gefunden haben, dass man in die Bar im 72. Stock auch „cassual“ rein kommt und bis 21 Uhr noch Happy Hour ist, eilen wir nach oben und genießen einen weiteren Singapore Sling beim Ausblick über die Stadt. Zurück auf dem Zimmer rufen wir beim Service an, denn unser Balkon ist leider verriegelt. Nach einem kurzen Telefonat mit dem „duty manager“ wird jemand vom Housekeeping zu uns geschickt und die Tür entriegelt. Normalerweise sind die Türen aus Sicherheitsgründen verriegelt aber wie sind ja nicht Einzelpersonen, die ggf. was anderes da draußen vor haben… Nach einem ausschweifenden Blick über die Stadt geht es dann aber auch endlich ins überdimensional großes Kingsize-Bett.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*