East Cape

Flattr this!

Wieder einmal stehen wir verdammt früh auf, denn es steht wieder einmal eine längere Fahrt vor uns. Wie wir uns inzwischen kennen, trödeln wir auf der Fahrt meist auch ein wenig…
Unser heutiges Ziel ist Te Araroa, eine kleine Stadt am East Cape. Hier, im entfernten Osten, ist es sehr wenig touristisch und auch die Landschaft sehr urbelassen und ruhig. Unser Weg zieht sich entlang der malerisch rauen Küste, gesäumt von unendlich vielen Pohutukawas. Wie wunderschön muss das hier zu Weihnachten immer aussehen, wenn die Bäume blühen! Unterwegs halten wir noch kurz bei Pacific Coast Macadamia, denn schließlich fahren wir ja auf dem Pacific Coast Highway ;-). Dort werden Macadamias angebaut, geerntet und zubereitet. Für uns gibt es ein leckeres „Hocky MAC Pokey“ sowie ein „Double Choclate Macadamia“. Sehr lecker zusammen mit dem obligatorischen Flat White.
In Te Araroha sehen wir dann den wohl ältesten Pohutukawa der Welt mit geschätzten 300 Jahren. Das ist schon ein riesiger Baum! Unsere heutige Unterkunft ist ein Backpackers im selben Ort. Wir checken ein und obwohl sich die gute Frau nicht an eine Reservierung per Email erinnern kann („my emails sometimes disapear“), bekommen wir ein Zimmer. Das ganze Haus erinnert uns ein wenig an Kuba, denn es ist wie eine Puppenstube eingerichtet mit jeder Menge Tünnef. Das ganze ist typisch neuseeländisch gebaut. So ist z.B. die Küche aus Wellblech zusammengezimmert. Dafür ist der Garten ein Traum.
Da es noch Nachmittag ist, entscheiden wir noch mal kurz zum Lighthouse zu fahren und somit zum östlichsten Teil Neuseelands, mal abgesehen von den kleineren Inseln. Nach 27 km über überwiegend Gravel Road kommen wir am Parkplatz an und müssen dann nur noch die ca. 700 Stufen durch einen Wald bis zum Leichtturm emporsteigen. Von hier aus hat man einen fabelhaften Blick über die Küste und sieht am morgen als erster den neuen Tag.
Zurück im Backpackers Essen wir noch was zwischen zwei Katzen, einem Hund und acht Leuten, die inzwischen mit einem kleinen Rundreise Bus angekommen sind. Den Abend lassen wir dann in der Hollywoodschaukel auf der Veranda mit Blick auf den zauberhaften Garten ausklingen

Das könnte Dich auch interessieren...