Die erste „Nacht“

Flattr this!

Wir kommen gegen 4:30 Uhr deutscher Zeit in Keflavik an und obwohl wir nur 2h geschlafen und vorher den ganzen Tag arbeiten waren, fühlen wir uns noch brauchbar fit. Also auf zur Autovermietung und das Auto abgeholt. Wir haben Glück und landen recht weit vorn in der Schlange. Die nach uns ist deutlich länger. 😉 Nach gut einer halbem Stunde haben wir danach unser Auto, richten das Navi ein und fahren nach Reykjavik. Dafür, dass eigentlich Nacht sein sollte ist es jahreszeitlich bedingt immer noch hell. Na das Word wohl noch ein Spaß die nächsten Tage. Der Vorteil: man kann nicht im Dunklen ankommen. Nach einer Dreiviertel Stunde sind wir dann im Hostel, checken ein, duschen und fallen erschöpft ins Bettchen. Die Nacht wird kurz…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*