Saudarkrókur

Flattr this!

Der heutige morgen beginnt mit einem guten ausgiebigen Frühstück. Neben Islans-Klassik, gibt es Pastete aus eigener Herstellung, Rhabarber-Vanille Kompott, frisches Brot, Hüttenkäse und selbstgemachte Marmelade. So darf ein Tag ruhig anfangen!
Gut gestärkt fahren wir nach Saudarkrókur. Dort suchen wir zunächst das Fosshotel (was es überall gibt, was aber nicht so heißt…) dann suchen wir „hinter dem Hotel“ den Weg… und finden dann bei der zweiten von drei Möglichkeiten, die richtige… (Vielen Dank Lonely Planet :-(). Dann wandern wir ein wenig auf dem Molduxi herum und folgen den Steilen Weg bergauf. Dabei genießen wir den Ausblick über die Bucht umringt von blühenden Blumen und echten, wenn auch kleinen Bäumen. So viele Bäume gibt es in Island nämlich nicht… Schon gar nicht an den Rastplätzen auch wenn da immer ein Schild mit Bank und Baum ist. Die Bank gibt es zwar immer aber einen Baum haben wir erst ein Mal daneben gesehen… 😉
Wieder zurück am Auto, machen wir uns auf zur örtlichen Bäckerei. Wieder einmal experimentieren wir mit Süßwaren und finden etwas, was von außen in etwa wie ein dicker Mandelprint aussieht. Lakritze soll auch irgendwie dabei sein… Wir sind gespannt, denn wie wir gelernt haben sind Schokolade und Lakritze eine echt gute Kombination. Dazu gibt es noch einen frischen Kaffee. Als wir dann einige Zeit später unser „Gebäck“ durch zerbrechen teilen wollen, erleben wir eine Überrachung: Der Inhalt ist der eines Schoko-Schaum-Kuss versetzt mit Lakritzestückchen. Das schmeckt dann allerdings doch etwas seltsam…
Für den kulturellen Teil heute, halten wir kurzerhand mit einer Vollbremsung auf der Hauptstraße, setzen zurück und sehen uns mit der bereits vor uns eingetroffenen Rheumadecken-Reisegruppe ein paar alte Torfhäuser an. Ui toll… Schnell wieder weg!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*