Ban Saladan

Heute baden wir nach dem Frühstück nur vormittags und nehmen nach dem Mittagsschlaf für 90 BHT ein Taxi nach Ban Saladam zum heutigen Markt. Auch wenn alles sehr wild so ohne scheinbar jegliche Kühlung aussieht, ist hier doch eine auffällig gute Luft auf dem Markt. Das haben wir bisher auch schon anders erlebt. Wie immer herrscht reges Treiben durch das wir uns unseren Weg bahnen. Am Ausgang erstehen wir noch ein paar leckere Süßspeisen: ein paar teilweise gefüllte Waffeln und irgendein Kuchen gefüllt mir Frischkäse und Mangostreifen. Alles sehr lecker. 🙂

Weiter geht es noch mal weiter den Ort entlang wo wir noch ein wenig einkaufen und uns umschauen. Hier gibt es schon bedeutend mehr an Geschäften als bei uns ein wenig weiter. Dafür wirkt hier auch alles noch touristischer…

Nach einem extra schnellen Taxi zurück, gehen wir gehen wir ein paar Schritte vom Ressort entfernt im ein total kleines Restaurant (keine zehn Tische!). Yann hatte mittags schon versucht, was ToGo zu holen, aber es war einfach zu voll. Die vermeintliche Chefin kann sich auch erinnern und entschuldigt sich erst einmal. Dafür geht es jetzt super fix und wir haben nur einen Steinwurf entfernt, eine kleine Perle der thailändischen Küche entdeckt. 🙂 Für die Kinder gibts zur Begrüßung auch gleich erst mal eine halbe Mango vorweg. So sind wir nach Fruchtshakes und verdammt gutem Essen für kleines Geld pappsatt und haben es heute zum Glück nicht mehr weit auch unsere schon beim Essen fast einschlafenden Kinder ins Bett zu bringen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*