Weiter geht die Reise

Heute morgen brechen wir unsere Zelte ab und fahren wieder weiter, wenn auch nicht so sehr weit. Unser erster Halt ist Maroochydore, wo wir zunächst bummeln und einkaufen gehen. Das Einkaufszentrum ist dieses Mal deutlich größer als die bisherigen und so verbringen wir doch einige Zeit dort. Mittlerweile geht es auf die Mittagszeit zu und so fahren wir zu Augellos der lt. Reiseführer wohl die beste Pizza Australiens (wenn nicht der Welt) haben soll. Wir haben Glück und finden recht schnell einen brauchbaren Parkplatz in unmittelbarer Nähe. Dabei lernen wir auch endlich mal was diese „3P“ an Parkplätzen bedeuten: Man darf hier drei Stunden kostenlos parken. Warum dann da ein „P“ ist… keine Ahnung. Auf jeden Fall werden wir sehr freundlich empfangen, bekommen einen High-Chair für den kleinen Mann und auch die Karte sieht recht ansprechend aus. Wir ordern eine „Supreme“ für zwei nebst Salat. Für unseren hungrigen Zwerg gibt es Pene-Napolitana, die er komplett wegputzt. Unsere Supreme und auch der Greek-Salad sind klasse. Die Pizza ist schon nicht schlecht und kann sicherlich Australiens beste Pizza sein. Die Weltbeste Pizza wohl aber nicht, da kennen wir bessere zu Hause ;-). Gut gestärkt machen wir uns auf das heutige Etappenziel in Landsborough zu erreichen. Hier buchen wir uns im Campground ein bevor es noch mal zum „View of Glashouse Mointains“ am „Mary Caincross Scenic Reserve“ auf um einen ersten Eindruck der Bergkulisse zu bekommen, die Capt. Cook zur Vergabe des Namens inspirierte. Dann geht es zurück zum Campground und wir beziehen unseren Platz unter den Pines. Nach dem Abendessen planen wir noch kurz den nächsten Tag, dann fallen uns die Augen zu.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*