Ribeira Grande

Heute dürfen wir bis 08:00 Uhr „ausschlafen“. Danach gibt’s Frühstück, Spielzeit und Morgenschlaf.;-)

Nach dem Mittagessen, was nur halb verputzt wird, machen wir uns auf den Weg nach Ribeira Grande. Unterwegs mach Yoshua Mittagsschlaf fast bis wir da sind. Auf dem Weg stellen wir fest, wie viel schöner doch alles mit ein wenig Sonnenschein aussieht. In der „Großstadt“ schlendernder wir durch die Gassen und essen Azoren-konform einen Ananas-Burger ;-). Danach geht es weiter bis zum Schwimmbad direkt am Wasser. Dabei schauen wir uns die heftige Brandung mit gut drei Meter Wellen an. Auf dem Rückweg schoppen wir noch ein wenig und decken uns in einer Bäckerei mit allerlei portugiesischen Leckereien (auch Natas) ein. Beim Rückweg entdecken wir dann auch den im Reiseführer beschriebenen Bio-Bauern auf einem kleinen Seitenweg und erstehen noch einiges an Gemüse. Zu Hause spielen wir noch ein wenig und lassen dann den Abend nach dem Abendbrot mit einem Gals Wein ausklingen. 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*