Es geht wieder weiter…wenn auch nicht ganz so weit, wie gedacht…

Synthetisch geweckt, stehen wir heute bereits um sechs auf und fahren kurz nach halb neun los. Unser erstes Ziel: Billabong Sanctuary, ein kleiner Zoo in dem man Koalas und Wombats sehen und Kängurus füttern kann. Unterwegs sehen wir dann endlich einen der „Roadtrains“, der allerdings bald vor uns abbiegt.

Nach gut zwanzig Minuten sind wir da und kommen gerade recht zur Känguru- und Koala-Fütterung. Auch wenn wir schon Wallabies gesehen und gefüttert haben, so sind doch die Kängurus auch sehr niedlich anzusehen. Die Kolas bekommen frischen Eukalyptus und tapsen sehr niedlich an ihren Ästen entlang. Die ganze Anlage ist sehr hübsch angelegt und so gibt es auch allerlei andere Tiere zu bestaunen darunter die Cassowaries, Wombats und diverse Schlangen sowie Enten und andere Vögel. Nach einer kurzen eigenen „Raubtierfütterung“ sehen wir uns die Wombat- und Koala-Experience an. Hierbei lernen wir viel über die Tiere kennen und können sie auch anfassen :-).

Nach einem kurzen Mittag machen wir uns dann auf den Weg Richtung Süden, kommen aber leider nicht so weit mit dem kleinen Mann und schlagen unser heutiges Lager in „Home Hill“ auf einer Restarea (free) auf.  Während das Abendessen am werden ist, kann der kleine Mann sich heute auf der Wiese direkt vor unserem RV auskrabbeln bzw. -tapsen.

Nach dem Abendessen geht es danach bald schlafen denn morgen haben wir noch ein „größeres“ Stück Fahrt vor uns.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*